7 Trust Signals für Trainer und Coaches
Erkennen Sie Menschen!
Rufen Sie uns an: +49 221 99 555 10 33

Zeigen Sie Ihre Kompetenz! 7 Trust Signals für Trainer und Coaches

Zeigen Sie Ihre Kompetenz! 7 Trust Signals für Trainer und Coaches

Potenzielle Kunden müssen Vertrauen aufbauen

Der Wettkampf auf dem deutschen Markt für Coaches und Trainer nimmt stetig zu. Anbieter müssen sich verstärkt von den Wettbewerbern differenzieren, um von potenziellen Kunden wahrgenommen zu werden. Gerade im Online-Bereich entscheiden häufig sogenannte „Trust Signals“ – also Elemente, die das Vertrauen gegenüber dem Anbieter stärken – über Lead oder Nicht-Lead.

Trust Signals sind vielfältig. Solche Elemente sind vor allem:

1. Testimonials

DiSG-TestimonialDas Aufzeigen von Kundenunternehmen und Teilnehmerstimmen wirkt sehr stark. Hierbei gilt: Beiträge mit Bildern und Logos wirken glaubwürdiger, sind aber auch schwerer zu bekommen. Hier kann es zu Konflikten mit der Unternehmenspolitik oder den persönlichen Einstellungen gegenüber der eigenen Sichtbarkeit im Internet kommen. Aber auch ohne Bild erreichen Sie den gewünschten Effekt. Scheuen Sie sich nicht, auf Ihre Kunden zuzugehen und Sie aktiv anzusprechen.

2. Offen und präsent gezeigte Kontaktdaten

DiSG-KontaktBieten Sie immer eine Möglichkeit, Kontakt aufzunehmen. Versteckte Formulare erwecken den Eindruck, dass Sie etwas zu verbergen hätten. Oder noch schlimmer: Potenzielle Kunden denken, Sie möchten gar keinen Kontakt. Seien Sie Ihren Kunden gegenüber immer offen. Bieten Sie ihnen immer eine Möglichkeit zur Interaktion. Je schneller der potenzielle Kunde zu Ihnen Kontakt aufnehmen kann, umso besser.

3. Presseberichte und Beiträge

DiSG-ArtikelDiSG-BeitragBeiträge in den Print- und Online-Medien vermitteln einen objektiven Eindruck Ihrer Arbeit. Kunden vertrauen Ihnen schneller, wenn Sie sehen, dass bereits Medien Ihnen und Ihrer Kompetenz vertraut haben. Gehen Sie offensiv auf (Online-) Redaktionen zu. Diese sind oft dankbar für interessante Beiträge. Aber Vorsicht: Werbung ist hier fehl am Platz. Gestalten Sie Ihre Beiträge deshalb mit der nötigen fachlichen Distanz. Vergessen Sie auch nicht im Artikel Ihre Kontaktdaten zu hinterlassen oder einen Link zu Ihrer Website zu setzen. So finden Kunden schneller zu Ihnen.

4. Social Media Icons

„Meine Arbeit ist so gut, dass ich mich auch traue diese öffentlich zu zeigen.“ Diese Botschaft vermitteln Sie durch die Nutzung von Social Media Icons. Seien Sie stolz auf Ihre Kompetenzen und zeigen Sie Ihr Vertrauen in die Sozialen Medien. Auch hier lohnt sich eine direkt Ansprache Ihrer (potenziellen) Kunden. Entweder über Call-to-Action-Elemente („Bewerten Sie unsere Seite bei …“) oder im Vier-Augen-Gespräch. So steigern Sie nebenbei auch noch Ihre Social Media Reichweite. Also: Liken Sie bitte schnell diesen Artikel über die unten stehenden Buttons. Danke! 🙂

P.S.: Auch die Anzahl der bestehenden Likes kann ein Trust Signal sein. Die Plattformen bieten eine Menge einfacher Skripte zum Einbinden der Anzahl. Als Beispiel können Sie die Einbindung im oberen Teil der Seite nehmen. Und? Schon Fan? 🙂

5. Eigene (gute) Bilder und keine Stockbilder

DiSG-VortragKunden möchten einen authentischen Eindruck des Anbieters. Verstecken Sie sich nicht hinter Stock-Bildern. Nutzen Sie eigene Aufnahmen von sich und Ihrer Arbeit. Allerdings müssen diese Bilder von guter Qualität sein. Sie sollen schließlich die Qualität Ihrer Arbeit widerspiegeln. Verwackelte Schnappschüsse sind nicht hilfreich. Die Investition in gute Bilder lohnt sich also. Die Aufnahmen können Sie on- und offline für Ihre Kommunikationsmittel nutzen.

6. Bewertungen

DiSG-FeedbackHolen Sie standardisiertes Feedback ein. Mit Hilfe dieser Auswertungen zeigen Sie zum einen, dass Sie ständig an Ihrer Qualität arbeiten und zum anderen, wie gut Sie im Durchschnitt bewertet wurden. Von falschen oder übertriebenen Bewertungen ist nur abzuraten. Im Social Media Zeitalter können Sie sich dadurch Ihrer beruflichen Existenz berauben. Keep it real!

7. Siegel

DiSG zertifizierter TrainerGerade Siegel haben eine große Bedeutung. Zeigen Sie also Flagge und beweisen Sie Ihre Kompetenz. Nur ein Beispiel: Würden Sie in einem Online-Shop einkaufen, der kein einziges Siegel besitzt? Diese Siegel bestätigen den potenziellen Kunden in seiner Absicht mit Ihnen zu arbeiten. Er sichert seine Entscheidung ab. Sie bescheinigen eine objektive Sicht auf die Qualität Ihrer Aus- und Weiterbildung oder Ihrer Netzwerke. Nutzen Sie aber nur repräsentative Siegel. Finger weg von selbstgemachten oder leicht zu bekommenden Auszeichnungen. Wie schon zuvor gesagt: Bleiben Sie authentisch.

Wir hoffen, diese Tipps helfen Ihnen bei Ihrem Selbst-Marketing.

Viel Spaß und Erfolg bei der Umsetzung!

Zeigen Sie Ihre Kompetenz! 7 Trust Signals für Trainer und Coaches
4.6,
21 Bewertungen
Hinterlassen Sie einen Kommentar

*

Anfahrt

Kontakt

YouMagnus AG

Hohenstaufenring 43-45
D-50674 Köln

Tel.: +49 (0)221 – 99 55 510 – 33
Fax: +49 (0)221 – 99 55 510 – 75